Das Reitlehrgerät

Hier informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus unserem Haus.

Das neue Reitlehrgerät entlastet Schulpferde

Warum ein Reitlehrgerät, das mache ich doch lieber am Pferd! So könnte man argumentieren. Doch zur pferdeschonenden Ausbildung von Pferd und Reitern hat das Reitlehrgerät viele Vorteile.

Das Reitlehrgerät bildet die wesentlichen Bewegungen des Halses und des Kopfes eines Pferdes nach. Der Kopf kann über ein Gelenk mit verstellbarer Federvorspannung vor die Senkrechte gearbeitet werden. Ein zweites Gelenk, ebenfalls mit Feder, stellt das Verwerfen (schrägstellen des Kopfes) andeutungsweise dar.
Der Hals schwenkt über zwei Gummigelenke rückfedernd zur Seite.

So kann der Reitanfänger die Zügelhaltung und die Auswirkungen der Hand auf Kopf, Hals und Pferdemaul anschaulich erklärt werden. Fehler sind leicht erkennbar und können nachvollziehbar vermieden werden. Der Reiter soll sich nicht über die Zügel am Pferd festhalten, sondern über einen stabilen Sitz das Pferd über die Zügel führen.
Mit Bock und Sattel kann dem Schüler das Satteln, das Einstellen des richtigen Maßes für den Sattelgurt, das Aufsteigen auf das Pferd, die Stellung der Hände, sowie die richtige Haltung des aufrechten Sitzes und die Beinstellung in aller Ruhe erklärt werden.
Unruhiges Heben und senken der Hände zum Beispiel beim Leichttraben, quittiert das Lehrpferd mit wackeln des Kopfes.
Ebenso wird der Kopf bei seitwärts auseinander gehenden Händen einseitig angenommen.
Beim einseitigen Anheben einer Hand verwirft sich der Kopf und stört so die Balance des Pferdes.

Dies Alles ist zur Schonung des wertvollen Pferdemateriales am Simulator im Gruppenunterricht zu üben. Der Anfänger begreift so hoffentlich, dass er mit dem Ziehen am Zügel dem empfindlichen Pferdemaul Schaden zuführen kann und beugt so der Zügellahmheit der Schulpferde vor.

Für die Ausbildung von Reitschülern ist daher dieses Reitlehrgerät eine sinnvolle und für jede Reitschule wünschenswerte Bereicherung.

Bei der Vorstellung des Reitlehrgerätes bei der FN - Bereich Ausbildung fand es große Beachtung und wurde für die Ausbildung von Reitanfängern empfohlen.

Auch dieses Reitlehrgerät frisst, wie das erfolgreiche und schon über 650 mal verkaufte Fahrlehrgerät, kein Heu und braucht keinen Tierarzt

Entwicklung und Vertrieb
Ekkehard Encke

Das Gerät ist patentrechtlich geschützt.
Ein Nachbau zur gewerblichen Ausbildung,
Verstößt gegen das Patentrecht

 

Kopf des Reitlehrgerätes

 

 

Sonderpreise Reitlehrgerät  -- nur für kurze  Zeit

 

 

Statt:                                   499,00  €      jetzt:                         429,00  €

 

 

 

Nur Kopf  für Ihren Volti- Bock

 

 

Statt:                                   329,00  €       jetzt:                         299,00  €

 

 

                                                                 zuzüglich Porto und Verpackung